Ännchen liebt Fräulein Annie

Ich freue mich, euch heute nicht nur den Text unserer dritten Gewinnerin vorstellen zu dürfen, sondern auch gleichzeitig eine neue Gastbloggerin einführen:

Meine Schwester Ännchen wird ab jetzt immer wieder hier auf Kurvendiskussionen mit Witz und Charme ein paar Themen aufgreifen.

Danke für deine Unterstützung!

xoxo denocte

Gewinnertext Nr. 3

Gleich nach Bekanntgabe der Teilnahmebedingungen dachte ich mir, bei dem Gewinnspiel wohl doch keine guten Chancen zu haben:
da ich mich sozialen Netzwerken seit einiger Zeit konsequent schon nicht mehr nähere, kann ich weder auf Twitter folgen noch auf Facebook bei Fräulein Annies Seite auf „gefällt mir“ drücken; bei Motivationsschreiben oder Erzählungen, warum genau ich unbedingt etwas gewinnen sollte, bin ich unkreativ, sprachlich mittelmäßig und richtige Gründe fallen mir sowieso nicht ein; außerdem habe ich Gewinnspiele, bei denen Gewinner gezogen werden, sowieso schon längst aufgegeben, weil ich sowieso noch nie irgendwie irgendwas (nicht einmal sinnloses) gewonnen habe.

Doch still, was schimmert durch das Fenster dort? Es ist der Ost und Julia ist die Sonne. Nur in meinem Fall ist nicht Julia der Lichtblick, der durch das Fenster schimmert, sondern der Name: Fräulein Annie.

Erstmals bin ich einer Freundin von mir dankbar, mich Anni und nicht Anna zu nennen, denn das muss wohl ein großes Zeichen von Verbundenheit sein! Und solche Zeichen ignoriert man nicht leichtfertig.
Bei der Frage, warum ich das Set gewinnen möchte, kann ich mit keinen grandiosen Erklärungen auftrumpfen, außer, dass ich es einfach unglaublich, aber wirklich unglaublich, schön finde!
Dafür ist die Geschichte, wie meine persönliche Faszination für Unterwäsche begann, umso aufregender. Vor einigen Jahren kam meine Schwester eines Wochenendes aus dem wunderschönen Bayern nach Hause und begann, Geschichten über BHs zu erzählen, die nicht nur tatsächlich passen sondern auch noch schön sind.

Und schon standen meine Mutter und ich regelmäßig alleine oder im Doppelpack im Wohnzimmer, während meine Schwester fachmännisch um uns rum maß, wir einfach keine Ahnung hatten, was sie eigentlich mit uns vor hatte und uns Gedanken drüber machten, wie Bayern wohl ihren Alltag gestalteten, wenn das zu solchen Ergebnissen führte.

Für meinen Vater und den Freund meiner Schwester wurde es zu einem ungeschriebenen Gesetz, das Wohnzimmer sonntagnachmittags lieber nicht zu betreten. Während sich meine Mutter und ich sicher waren, dass das alles nur eine Phase meiner Schwester war, die bald wieder vergehen würde, stapelten sich bei ihr die von überall aus der Welt bestellten BHs. Als sie uns endlich dazu überredete, einige mitzubestellen, hat uns das Ergebnis richtig-sitzender BHs wirklich überrascht! Lange Rede, kurzer Sinn: danke Denocte für deine Ausdauer, es hat einige Zeit gedauert, aber jetzt sind wir auf deiner Seite!

Alle Mädls in meinem Freundeskreis wundern sich seither, warum ich auf einmal ein so schönes Dekolleté habe, fragen verschämt, ob ich oben wohl zugelegt hätte und bestätigen mir, wie toll das nicht aussieht.
Wenn ich dann versuche, die Gründe dazu zu erklären, ist das nicht nur zeitaufwändig, sondern vor allem auch frustrierend.

Ersteres, weil schon einmal das Nennen meiner Körbchengröße, nämlich D, zu ungläubigen Blicken, offenem Gelächter oder mitleidigem Kopfschütteln führt. Zweiteres, weil die Durchbrüche bisher ausgeblieben sind und jeder brav 75 B trägt, weil das nun mal so ist und alle Freundinnen, Schwestern, Tanten und Cousinen 3. Grades das auch so machen.

Seither wundere ich mich, warum sie einfach so stur sind, antworte auf die Frage, warum mein Bikini am Rücken so eng ist, dass man mit der Sonnencreme überhaupt nicht drunter kommt, verschämt, weil das eben so richtig ist und schwöre damit die schon bekannte Diskussion herbei und bestätige ihnen, wenn sie jammern, wie sehr der BH nicht überall druckt und zwickt, dass es einfach an dem Ding selbst liegt.

Liebe Grüße,
Euer Ännchen

Comments

Dein Beitrag hat uns wirklich viel Spass gebracht, deshalb waren wir besonders froh, dass Du auch gewonnen hast! Uebrigens wird meine Schwester auch haeufig Annie genannt, obwohl ihr richtiger Name Antje ist. Sie hat das Set zu Weihnachten bekommen :-)

Add new comment

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.